Deutscher humanitärer Verein „St. Gerhardt“

BILDERGALERIEN
------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- -------------------------------------------  
SERVICE

ORGANISATIONEN

Suche
Mailingliste

 

Kinderfreizeit Seligstadt (Rumänien), 11.07.2009

Wir wollen zurück nach Seligstadt!

Am 13. Juli 2009 herrschte bei 46 Kindern aus verschiedenen Städten in Rumänien, Serbien und Ungarn Aufregung und Aufbruchstimmung.

Ihr aller Ziel ist nur auf wirklich detailgetreuen Landkarten zu finden – Seligstadt bei Fogarasch in Rumänien. In diesem kleinen Dorf fand die bereits traditionelle ifa-Sommerfreizeit für Kinder zwischen elf und 15 Jahren statt. Das Motto lautete „Abenteuer Mittelalter“, inspiriert durch die Umgebung und den Zeitgeist des Ortes.
Die Kinder waren eine Woche lang in ein umfangreiches, vielfältiges Programm eingebunden. Vormitags, nach Morgensport, Frühstück und Zimmerkontrolle, nahmen sie an verschiedenen Workshops teil, bei denen sie z.B. Lampions basteln oder Papier schöpfen konnten, Gipsmasken anfertigten oder sich als Hofnarren ausprobierten. Außerdem wurde ein Sinnespfad angelegt.

Am Nachmittag fanden gemeinsame Aktivitäten statt. Die Kinder erlernten Gauklerspiele, erkundeten bei einer Dorfralley den Ort, wanderten durch die malerischen Wiesen und Wälder und betätigten sich sportlich (wobei uns der Sportsgeist der Kinder beim Volleyballspiel inmitten brütender Hitze schon sehr beeindruckte). Die Wasserspiele fanden großen Anklang, vor allem die vorbereiteten Wasserbomben. Auch die Abendgestaltung sollte keine Wünsche der Kinder mehr offen lassen: Film, Disco, Lagerfeuer, Nachtwanderung.

Der letzte Tag stand gänzlich im Zeichen der Vorbereitung des Abschlussfestes. Die Kinder bemalten und gestalteten am Vormittag ihre Gipsmasken und fertigten Kostüme an. Am Nachmittag bereiteten sie in kleinen Gruppen das „Burgfest“ vor: sie dekorierten, übten und probten.

Zu Beginn des Burgfestes führten zwei Kinder ihre neu erworbenen Kenntnisse im Diabolo-Spiel vor. Innerhalb einer Woche waren sie zu richtig kleinen Profis geworden. Danach wurde der mühevoll angelegte Sinnespfad eingeweiht und der Verwalter des Hauses Herr Lupasco durfte ihn als erster betreten. Kinder und Betreuer waren fasziniert, was in einer Woche geschaffen wurde. Beim Rittertournier wurden zum letzten Mal Kräfte, Schnelligkeit und Präzision bewiesen. Beim anschließenden Lagerfeuer wurden Sketche gezeigt, Karateübungen vorgeführt, Lieder gesungen und Preise und Urkunden verliehen. Anschließend wurde lange getanzt und langsam Abschied genommen, denn am nächsten Tag mussten alle die Heimfahrt eintreten.

Das Programm sorgte bei den Kindern für helle Begeisterung. Dies spiegelt auch die Campzeitung wider, die die Kinder mit Unterstützung der Betreuer anfertigten. Doch hatten die Kinder nicht nur viel Spaß – nach anfänglicher Zurückhaltung schlossen sie Freundschaft untereinander. Das Deutsche als gemeinsame Sprache fand dabei zunehmend Verwendung.

Als die Busse mit den Teilnehmern aus Serbien nach einer Woche am späten Sonntag Abend Sombor erreichten, riefen die Kinder: „Wir wollen zurück nach Seligstadt!“








 

 

 

 

 

 

 

 

 

Förderer: