ifa-Koordinationsbüro

BILDERGALERIEN
------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- ------------------------------------------- -------------------------------------------  
SERVICE

ORGANISATIONEN

Suche
Mailingliste

 

ifa-Koordination, Büro und Mitarbeiter

Der Sitz der ifa-Koordination für Serbien befindet sich in Sombor. Auf Einladung des Deutschen humanitären Vereins „St. Gerhardt“ entfaltet die ifa-Koordination ihre Tätigkeit im Bereich Serbiens und der umliegenden Länder seit 19. September 05 in den Räumlichkeiten des Vereins.

 

Zum Team des ifa-Koordinationsbüros:

 

Ifa-Koordinator Peter Kratzer hat sein Abitur in Aix-en-Provence (Frankreich) abgelegt. In Frankreich war er im Rahmen des internationalen Jugend- und Kulturzentrums Maison Oberlin im deutsch-französischen Jugend- und Kulturaustausch, nach 1990 im Austausch zwischen Ost- und Westeuropa tätig. Nach Abschluss seines Magister- und Lehramtstudiums der klassischen Literatur (Französisch, Griechisch und Latein) in Aix-en-Provence und in Straßburg hat er vier Jahre lang in Satu Mare (Rumänien) als Auslandsschullehrer unterrichtet. Als erster Kulturmanager des Instituts für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa) in der Region ab 1996 sowie als erster ifa-Koordinator für Rumänien und Ungarn ab 2000 hat er wesentlich zur Entwicklung und Gestaltung des Engagments des Instituts für Auslandsbeziehungen e.V. in dieser Region beigetragen. Seit September 05 baut Herr Kratzer die ifa-Koordination in Serbien auf. Während seiner über neunjährigen Tätigkeit für das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. in Rumänien, Ungarn und Serbien hat Herr Kratzer neben der Erarbeitung und Umsetzung einer Vielzahl von Konzepten und Einzelprojekten Institutionen in den Bereichen Kindergarten, Schule und Kultur, international arbeitende Netzwerke, Stiftungen und Vereine in den Bereichen Bildung, Kultur und Medien mitgegründet sowie entscheidende Impulse für die Betreuung der ifa-Mitarbeiter in der Region gegeben. Herr Kratzer spricht neben seinen beiden Muttersprachen Deutsch und Französisch auch Rumänisch, Ungarisch, Englisch und Serbisch.

 

Das ifa-Koordinationsbüro bietet ein eineinhalbjähriges Europapraktikum an. Im Rahmen dieses Praktikums arbeiten die Europapraktikanten ein Jahr lang im ifa-Koordinationsbüro, bevor sie es für drei Monate in Stuttgart und und für weitere drei Monate in der Landesvertretung Baden-Württembergs in Brüssel fortsetzen. Innerhalb des ersten Jahres durchlaufen die Europapraktikanten ein strukturiertes Ausbildungsprogramm, das Fortbildungen im Bereich Kulturmanagement und weitere Kurzpraktika im benachbarten Ausland beinhaltet. Die Donauschwäbische Kulturstiftung des Landes Baden-Württemberg unterstützt das Europapraktikum finanziel. Ziel dieses Praktikums ist es u.a. die Praktikanten zur „Europafähigkeit“ zu qualifizieren. Seit Oktober 05 und durchlaufen drei junge Menschen dieses Praktikum. Sie gehören zum Team des ifa-Koordinationsbüros.

 

Frau Gabrijela Bogisic hat ihr Abitur in Sombor abgelegt und anschließend in Novi Sad Germanistik studiert. Sie hat ihr Europapraktikum im Oktober 05 aufgenommen, es ab Oktober 06 bei Schwaben International e.V. und im Staatsministerium BW für Europapolitik, internationale Angelegenheiten und Protokoll fortgesetzt und Ende Juni 07 in der Landesvertretung BW Brüssel beendet. Seit dieser Zeit arbeitet sie als ifa-Twin und ifa-Projektassistentin im Koordinationsbüro und seit April 08 als Beauftragte für Bildung, Jugend, Kultur und Medien im Deutschen humanitären Verein „St. Gerhardt“. Frau Bogisic beherrscht neben ihrer Muttersprache Serbisch auch Deutsch, Ungarisch und Englisch.

 

Frau Jelena Horvat hat ihr Abitur ebenfalls in Sombor abgelegt und anschließend in Novi Sad Germanistik studiert. Nach Abschluss ihres Studiums arbeitet sie seit Oktober 06 als Europapraktikantin im ifa-Koordinationsbüro. Ihr Europapraktikum hat sie ab Oktober 07 bei Schwaben International e.V. in Stuttgart fortgesetzt. Nach ihrer Rückkehr im Januar 08 arbeitet sie als ifa-Projektassistentin im Koordinationsbüro. Im Rahmen dieser Projektassistenz betreut sie die Stipendienprogramme, koordiniert grenzüberschreitende Kulturprojekte und arbeitet an der Webseite „Donaudreieck“. Ab September 08 beendet sie ihr Praktikum in der Landesvertretung Baden-Württembergs in Brüssel. Frau Horvat spricht neben ihren beiden Muttersprachen Serbisch und Ruthenisch auch Deutsch und Englisch.

 

Frau Timea Timer hat ihr Abitur im Ungarndeutschen Bildungszentrum Baja (Ungarn) abgelegt. Seit Oktober 07 arbeitet sie als Europapraktikantin im ifa-Koordinationsbüro Sombor. Ihre Muttersprache ist Ungarisch. Daneben beherrscht sie die deutsche und die serbische Sprache.

 

Herr Anton Beck ist der Vorsitzende des Deutschen humanitären Vereins „St. Gerhard“ in Sombor. Er gehört ebenfalls zum Team, auch wenn er nicht ständig im Büro arbeitet, weil er im Rahmen des Vereins viele Außentermine wahrnimmt und über ein eigenes Büro verfügt. Der gelernte Elektriker nimmt an den täglichen Besprechungen teil und unterstützt kontinuierlich die Arbeit des Büros. Herrn Becks Muttersprache ist Ungarisch. Daneben spricht er Serbisch und Deutsch.

 

Bubica/Madame ist unsere dreizehnjährige freundliche Haushündin, die ständig im Weg liegt und eng zum Team gehört. Sie versteht alle möglichen Sprachen und kann gut bellen.

 

Weitere Praktikanten, Projektassistenten und Koordinatoren haben im Rahmen verschiedener Programme und Projekte im ifa-Koordinationsbüro gearbeitet. Siehe auch Jugend: Praktika

 

Es gibt jeden Tag zwei Mitarbeiterbesprechungen von 8h bis 8h30 bzw. von 14h45 bis 15h. Am Montag früh eine verlängerte Wochenbesprechung. Das Büro ist von 8h bis 17h30 geöffnet.

 

Zur Ausstattung des ifa-Koordinationsbüros:

 

Das ifa-Koordinationsbüro hat seine Arbeit unter einfachsten Bedingungen aufgenommen. Im ersten Halbjahr seiner Tätigkeit hat es eine Grundausstattung mit Möbeln und technischem Gerät aus Mitteln der Donauschwäbischen Kulturstiftung des Landes Baden-Württemberg und aus Mitteln des AA über das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. erhalten. Diese Grundausstattung wurde im Laufe der Jahre kontinuierlich erweitert. Im Augenblick (Juni 08) verfügt das Büro über vier ausgestattete Arbeitsplätze.

 

Auf Initiative des ifa-Koordinators und mit Hilfe der Kurzzeitpraktikantin Frau Biljana Mijic hat das ifa-Koordinationsbüro eine Ausleihbibliothek deutschsprachiger Werke aufgebaut und im Juni 06 im Beisein der Deutschen Botschaft eingeweiht. Die dazu nötigen Möbel haben verschiedene Partnerorganisationen aus Deutschland und Österreich gespendet. Die Ausstattung des ifa-Koordinationsbüros und der Ausleihbibliothek geben dem Büro ein modernes, einladendes und ansprechendes Aussehen.

 

Zu den Aktivitäten des Büros:

 

Im Augenblick (Juni 08) arbeiten vier Personen im Büro. Drei Personen im Rahmen des ifa-Koordinationsbüros (Peter Kratzer, Jelena Horvat, Timea Timer), eine Person im Rahmen des Vereins „St. Gerhardt“(Gabrijela Bogisic).

 

In den Räumlichkeiten des Büros finden regelmäßige Sitzungen und zweimal wöchentlich Deutschkurse statt. In der Vergangenheit wurden auch Computerkurse durchgeführt. Die Nebenräumlichkeiten dienen auch der Lagerung und Verteilung der humanitären Hilfe des Vereins.









 

 

 

 

 

 

 

 

 

Förderer: