SERVICE

ORGANISATIONEN

Suche
Mailingliste

 

Regionaltreffen

4. Regionaltreffen in Osijek, 10./11.10. 2008

 

 Die Volksdeutsche Gemeinschaft – Landsmannschaft der Donauschwaben in Osijek organisierte in Zusammenarbeit mit dem Somborer Büro des Institutes für Auslandsbeziehungen (ifa) am 10. und 11. Oktober 2008 in Osijek das 4. Regionaltreffen der Vertreter der Vereine der deutschen Minderheit und der ihr nahestehenden Institutionen und Organisationen im Dreieck der Staaten Serbien, Ungarn und Kroatien. Das ist die Fortsetzung eines erfolgreichen Projektes der Organisation regionaler Treffen der Kulturszeneteilnehmer dieser Länder, die sich mit der deutschen Kultur, Sprache und Tradition beschäftigen und das im Februar 2006 mit dem ersten Kulturtreffen der Vereine aus Ungarn, Serbien, Rumänien und Kroatien in Sombor begann. Seitdem wurden auch andere Regionaltreffen veranstaltet – in Apatin (Vojvodina), Baja (Ungarn) und im Oktober 2007 sowie in 2008 in Osijek.

Ziel des diesjährigen Regionaltreffens war eine Bewertung der bisherigen dreijährigen Zusammenarbeit der Vertreter der deutschen Minderheit und der ihnen nahestehenden Institutionen und Organisationen, eine Verstärkung dieser Zusammenarbeit und Entwicklung neuer Ideen für zukünftige gemeinsame Projekte.

Am Regionaltreffen in Osijek nahmen 45 Personen teil: 25 aus Kroatien (Osijek, Valpovo, Vukovar), neun Teilnehmer aus Serbien (Apatin, Doroslovo, Odžaci i Sombor), zehn Teilnehmer aus Ungarn (Baja, Budapest, Szeksard, Pécs) sowie zwei Teilnehmer aus Österreich (Graz).

Das vierte Regionaltreffen eröffnete Nikola Mak, Vizepräsident der Rates für nationale Minderheiten der Republik Kroatien, ehemaliger Parlamentsabgeordnete der 12 nationalen Minderheiten und Mitglied des Vorstands der Volksdeutschen Gemeinschaft, die Gäste wurden auch von Renate Trischler, Geschäftsleiterin der Volksdeutschen Gemeinschaft und Anne Tahirović, Kulturmanagerin des Institutes für Auslandsbeziehungen (ifa) in Sombor begrüßt.

In Fortsetzung des ersten Tages wurde im Plenarteil des Treffens über die Zusammenarbeit im vergangenen Jahr, seit dem 3. Regionaltreffen, gesprochen. Gemeinsame Projekte wurden analysiert und zwar gemäß Arbeitsgruppen, die im vergangenen Jahr Vorschläge zur Zusammenarbeit vorstellten und danach auch gemäß Programmgebieten "Bildung in deutscher Sprache", "Projekte in der Kultur" und "Medien in deutscher Sprache in der Region". Die Teilnehmer stellten gemeinsam fest, die Zusammenarbeit im Laufe des Jahres hätte sich auf allen Gebieten verstärkt und alle Länder des Donaudreieckes sich mit zahlreichen gemeinsamen Projekten zwischen Ungarn-Kroatien-Serbien rühmen könnten.

Man konnte erfahren, in Baja (Ungarn) wäre ein erfolgreiches Projekt zustande gekommen, das die Kinder deutscher Kindergartengruppen aus Sombor, Osijek und Baja versammelte und die Kinder sich gut unterhielten, zeigten was sie in ihren deutschen Kindergartengruppen lernen. Es wurden auch Seminare für Leiterinnen der Kindergartengruppen in deutscher Sprache veranstaltet, so kann man sagen, die Zusammenarbeit auf dem Gebiete der Bildung in deutscher Sprache sei sehr erfolgreich gewesen.

Vom Gebiete der veranstalteten grenzübergreifenden Kulturveranstaltungen wurde die gemeinsame Veranstaltung des Auftrittes und Autorenlesung des Autoren Oliver Bottini, der in Osijek, Sombor und Pécs im Mai 2008 seinen neuen Roman "Im Auftrag der Väter", vorstellte, dann das Gastspiel des Puppentheaters "Gong" aus Hermannstadt (Rumänien) in Osijek, Sombor und Pécs, Besuche der Gruppen aus Sombor bei den Veranstaltungen der VDG in Osijek, sowie der Besuch des Tages der deutschen Kultur in Sombor, der an einem Ort die wichtigsten Kulturgeschehnisse in der Vojvodina versammelte. Auch kleinere grenzübergreifende Zusammenarbeiten auf der Strecke Osijek-Sombor wurden betont, wie zum Beispiel Teilnahme der Mitglieder aus Sombor an der Organisation und Vorbereitung des diesjährigen 8. Internationalen deutschsprachigen Theaterfestivals in Osijek.

Ein sehr großer Erfolg aller Teilnehmer an dieser internationalen und grenzübergreifenden Zusammenarbeit wurde durch die Erstellung und Veröffentlichung der gemeinsamen Internetseite www.donaudreieck.eu, an deren Fertigung alle Vereine aus diesem Gebiet teilnahmen, so wurde die Seite www.donaudreieck.eu eine gute Plattform für alle mögliche Zusammenarbeitsformen auf diesem Gebiete.

Am Ende des ersten Arbeitstages versammelten sich alle Teilnehmer beim "schwäbischen Oktoberfest", das im Garten des Hotels "Central" stattfand und wo sie bei traditionellen bayerischen Würsten und Osijeker Bier ihre Geselligkeit und ihr Planen der zukünftigen grenzübergreifenden Zusammenarbeit fortsetzten.

Am zweiten Arbeitstag versammelten sich die Teilnehmer in den Räumlichkeiten der VDG wo sie, in Arbeitsgruppen aufgeteilt, über die gemeinsame regionale Zusammenarbeit, wie sie realisiert und sinnvoll gemacht werden kann, diskutierten. Die Arbeitsgruppe, welche sich mit den deutschsprachigen Medien beschäftigte, widmete die meiste Zeit der Internet- und öffentlichen Vorstellung des "Donaudreiecks" und der Web-seite. Nach der Medienkonferenz in Sombor im Juli, in welcher diese gemeinsame Web-Seite vorgestellt wurde, bestimmten alle verantwortliche Redakteure in den bei der Web-Seite zusammenarbeitenden Ländern, diese Web-Seite auf diese Weise auch in ihren Städten vorzustellen. Es wurde ebenfalls die Möglichkeit einer Verbindung mit dem Internet-Service des Veranstalters der großen Kulturveranstaltung "Pécs – Europas Kulturhauptstadt 2010" erörtert, um auf diese Weise dem Erfolg dieser Veranstaltung beizutragen.

Auf dem Gebiete der Kultur bezogen sich die Teilnehmer auf die erfolgreiche Veranstaltungen und Kontakte im vergangenen Jahr, so wurde beschlossen, auf diesen Grundlagen auch in der Zukunft mit der Organisation gemeinsamer grenzübergreifenden Kulturveranstaltungen fortzusetzen. Auch die Wichtigkeit gemeinsamer Veranstaltungen für junge Menschen in der Region wurde betont.

Die Teilnehmer der Arbeitsgruppe "Bildung" waren sich einig , dass die Zusammenarbeit auf dem Gebiete der Grundschulen zu festigen sei, während die gemeinsamen Projekte in der Vorschule als ausgezeichnet bewertet wurden. Alle Arbeitsprotokolle dieser Arbeitsgruppen können auf der Web-Seite hier (Protokoll AG „Medien“, Protokoll AG „Kultur“, Protokoll AG „Bildung“) gelesen werden.

Der Gesamtbeschluss aller Teilnehmer des 4. Regionaltreffens der Vertreter der deutschen Minderheit und deren nahestehenden Institutionen aus Ungarn, Serbien und Kroatien, das in Osijek stattfand, bewertete das Regionaltreffen als eine wichtige grenzübergreifende regionale Veranstaltung, deren Ziel eine grenzübergreifende Verbindung aller Personen, Institutionen und Vereine, die auf irgendwelche Weise mit der deutschen Sprache verbunden sind. Auf diese Weise, beschlossen die Teilnehmer, bekommt die deutsche Sprache ihr Recht und ihren verdienten Platz als offizielle Sprache solcher regionaler und grenzübergreifender Treffen, weil sie, außer Geschichte und Tradition, heute das stärkste Bindeglied zwischen Menschen und Projekten in dieser Donauregion ist.

Deshalb bekommen die Regionaltreffen ihren Platz in den Veranstaltungskalendern aller deutschen Vereine aus dem Gebiete des Donaudreieckes der Länder Ungarn, Serbien und Kroatien, mit der Absicht, diese nach Bedarf auch mehr als zweimal jährlich abzuhalten. Das nächste Treffen findet im Frühling 2009 statt, wahrscheinlich in einer ungarischen Stadt. Dieses 4. Regionaltreffen wurde aus den Mitteln der Stadt Osijek, des Rates für nationale Minderheiten und der ifa Stuttgart finanziert. (ek)


Branimir MAĐERIĆ

 
11:09:10 10.10.2008.
<- Züruck

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Förderer: